Neuigkeiten

02.10.2019, 10:31 Uhr | Alexandra Glißmann
Ko-Stelle Frau und Wirtschaft stellt Angebot vor
Wiedereinstieg in den Job? Wie kann ich meinen Job, meine Familie und meine Freizeit miteinander vereinbaren? Das ist immer wieder eine zentrale Frage vieler Frauen, die nach der Elternzeit wieder in den Job zurück möchten. Über dieses Thema berichteten Verena Baden und Lena Heß von der Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft Heidekreis, die im September einen Gastvortrag bei der CDU Frauen Union in Munster abhielten. Familienbewusstsein ist ein starkes Argument bei der Arbeitgeberauswahl heute, wissen Verena Baden und Lena Heß zu berichten. In ihrer täglichen Arbeit bei der Koordinierungsstelle im Kreishaus in Soltau beraten sie viele Frauen nach der Elternzeit oder nach einer Auszeit wegen der Pflege von Angehörigen. Die Hilfe zur Selbsthilfe bieten sie Frauen in kostenloser Beratung an, die aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) sowie Landesmitteln mitfinanziert werden. Die Frauen kommen aus allen Berufsgruppen zu Beratung zu ihnen – immer wieder stehen in der Betrachtung die persönlichen Interessen, berufliche Kenntnisse und Erfahrungen sowie die Unterstützung aus dem familiären Umfeld. Das ist sehr wichtig für den beruflichen Neuanfang berichtete Verena Baden. Die Frauen kommen aus eigener Motivation in die Koordinierungsstelle und bilden sich auch eigenmotiviert weiter. Das ist ein guter erster Schritt für den Wiedereinstieg ins Berufsleben.
Unterstützt würde auch mit Inhouse-Seminaren, in denen diesen Frauen zu erschwinglichen Preisen Unterstützung in den beruflichen Wiedereinstieg und der persönlichen Weiterentwicklung angeboten werden. Diese Seminare werden von Dozenten aus dem Heidekreis durchgeführt und sind gut besucht, freut sich Lena Heß. Im 2. Halbjahr 2019 steht das Thema Work-Life-Balance- also das Leben im Gleichgewicht bei uns im Fokus. Es sind noch Plätze frei, wirbt Lena Heß für einzelne Seminare auf deren Homepage. Viele Unternehmen haben erkannt, wie wichtig die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Mitarbeiter ist, erzählen Lena Heß und Verena Baden weiter. Mit dem FaMi-Siegel können sie diese Familienfreundlichkeit sichtbar machen und zertifizieren lassen. Außerdem werden in den Ferienzeiten Kinderbetreuungen für Grundschulkinder angeboten, sodass für berufstätige Eltern, die in einem Mitgliedsbetrieb des überbetrieblichen Verbund Familie & Beruf e.V. arbeiten, die Urlaubszeit stressfrei verlaufen kann. Denn der größte Stressfaktor für Eltern ist immer wieder das Thema Arbeitszeit. Die Möglichkeit einer Gleitzeitvereinbarung würde schon sehr viel Entspannung bringen, sind sich Verena Baden und Lena Heß einig. Vielen Arbeitgebern ist das auch bewusst und stehen diesem wie auch anderen Themen aufgeschlossen gegenüber. Die Vorsitzende der CDU Frauenunion Magret Wilheine dankte den beiden Referentinnen für diesen Vortrag und anschließend wurden über dieses aktuelle Thema noch lange Gespräche im Restaurant Zur Wassermühle in Munster geführt.
aktualisiert von Stangneth, 02.10.2019, 10:32 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Nächste Termine

Weitere Termine