Neuigkeiten

04.06.2020, 18:04 Uhr
CDU Munster macht sich für Kita „Bickbeerbusch“ stark
Munster hat einen hohen Bedarf an Kita-Plätzen. Deswegen hat sich die CDU entschieden, einem Antrag des DRK Munster, das die Kita „Bickbeerbusch“ betreibt, nachzukommen.
Dadurch gelingt es, ohne teure Umbaumaßnahmen – in einer Stadt, deren Finanzrahmen ohnehin angespannt ist - mehr Raum für das Angebot der Kita zu schaffen und dadurch einen etablierten Standort fit für die Zukunft zu machen. So können langfristig weitere Kita-Gruppen geschaffen werden und zusätzliche integrative Plätze angeboten werden.

Was ist der Hintergrund?

Mit dem Wegfall der Sporthalle im Rehrhofer Weg fehlt zunächst ein geeigneter Raum für das Bewegungsangebot der Kinder der Kita. Die vorhandene Halle im Gebäude am Bickbeerbusch wurde bislang von Dritten mitbenutzt und stand durch diese Nutzung nicht vollumfänglich der Kita zur Verfügung. Dem steht gleichzeitig eine akute Raumnot der Kita gegenüber, die ohnehin schon mit einem wachsenden und umfänglicher gewordenen Betreuungsbedarf zu kämpfen hat. Um dieser Raumnot gerecht zu werden und ebenfalls Integrationsplätze (für Kinder mit anerkannter Behinderung) schaffen zu können, ist eine primäre Nutzung der Halle am Bickbeerbusch durch die Kita selbst notwendig. Künftig soll die Halle den Kindern als Bewegungs- und Ruheraum dienen. Dafür sehen das DRK und wir es als unerlässlich an, dass dieser Raum zum Wohlfühlen einlädt und sich die Kinder darin geborgen fühlen können. Genau dies kann jedoch nur gewährleistet sein, wenn der Bereich ausschließlich der Kita zusteht und die Mitarbeiter keinen täglichen Umräumarbeiten oder dergleichen ausgesetzt sind, um genau diese Atmosphäre (auch unter Sicherheits- und Hygieneaspekten) zu schaffen. Gleichzeitig eröffnet die Nutzung des ohnehin schon vorhandenen Raumes die Möglichkeit, ohne hohe Investitionen für einen Anbau o.Ä. den nötigen Platz zu schaffen.

Nach reiflicher Überlegung entschied sich die Mehrheit der Mitglieder des Stadtrates für diese Art der zukunftsweisenden und kostengünstigen Erweiterung der Kita und damit grundsätzlich für den Antrag des DRK. Darin ist eine Entscheidung für die Kita-Kinder unserer Stadt zu sehen.



Wo ist der Haken?

Bei den Dritten, die die Halle bisher nutzen, handelt es sich um den von uns geschätzten und über die Stadtgrenzen anerkannten Munsteraner Spielmannszug. Obwohl zurzeit nach einer Alternative für den Verein gesucht wird, ist ebendiese leider noch nicht in Sicht.

Wir sind gleichwohl der Überzeugung, dass wir diesen steinigen Weg gehen müssen, um eine zukunftssichere Betreuungsperspektive für die Munsteraner Kinder gewährleisten zu können.
 
aktualisiert von Stangneth, 20.06.2020, 02:32 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon